Barrierefreie Version
Team Seminare Coaching Vorträge TV Radio News Gratis-Webchecks Login
Startseite News

Kontakt

Telefon: 0711-7878890
Telefax: 0711-7878892
Steinpilzweg 23a
70599 Stuttgart
E-Mail: erfolg@iroi.de

News


Wo stehen iROI-Kunden bei Google & Co? Internetmarketing Umfrage Kontakt iROI-Business-Ethik Interviews & Presseberichte Bilder von Veranstaltungen Wer ist Sanjay Sauldie? Wie gut kann ich Sie unterstützen? Profitieren Sie als Partner der iROI-Strategie Sitemap Impressum/AGB

Nächste Internet Marketing Sprechstunde

Chatten Sie mit mir hier live zu allen Fragen, die Sie zum Thema Internet Marketing haben! Termine und Ablauf des Internetmarketing-Chat

Download: Internetmarketing- Leitfaden in Deutsch/ Internetmarketing- Guidelines in English


Alle unsere Bilder stammen von


(05.02.06) Neue Abmahnwelle droht Shop-Betreibern


von Internet Marketing Experte Sanjay Sauldie

nachdem bereits im Elektronikbereich eine zweite kräftige Abmahnwelle wegen unzureichender Preisangaben im Bereich Mehrwertsteuer und Versandkosten im Oktober bis Dezember 2005 zu verzeichnen war, gehen jetzt auch "betroffene Wettbewerber" aus anderen Branchen diese Unzulänglichkeiten an.

Nach wie vor besteht also akute Abmahngefahr mit schwerwiegenden Folgen. Neben Zahlung der gegnerischen Anwaltskosten (die sich regelmäßig auf ca. 1.700 EUR pro Fall belaufen) müssen Shops nach Abgabe einer Unterlassungserklärung meist vorübergehend geschlossen werden, um die technisch erforderlichen Änderungen vorzunehmen, was mit Umsatzeinbußen verbunden ist.

Im Online-Handel muss nach § 1 Abs. 2 PAngV zusätzlich angegeben werden, dass die Preise Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile enthalten und ob zusätzliche Versandkosten anfallen. Soweit die vorherige Angabe der Versandkostenhöhe in bestimmten Fällen nicht möglich ist, sind die näheren Einzelheiten der Berechnung anzugeben, auf Grund derer der Endverbraucher die Höhe leicht errechnen kann (z.B. Versandkostentabelle).
Ein Verweis auf die Versandkosten durch einen Sternchenhinweis sowie eines Links mit der Bezeichnung "mehr Infos" ist nach Ansicht des OLG Hamburg nicht ausreichend, da der Kunde unter dieser Bezeichnung nicht Hinweise auf zusätzliche Versandkosten erwartet.

Einige Gerichte vertreten die Auffassung, dass die Versandkosten explizit neben jedem Preis genannt werden. Dies ist derzeit also die sicherste Variante. Es genügt dabei schon ein gut auffindbarer Hinweis "Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand <mit Link zu Versandkosten>." auf allen Seiten mit Preisangaben. Je näher am Preis desto besser. Wer vor Abmahnungen sicher sein will, sollte diesen Hinweis neben JEDEM Preis platzieren. Möglich ist auch eine Platzierung in einem statischen Frame, der auf jeder Seite vorhanden ist.

Letzte Änderung am Sonntag, 10. Februar 2008 um 15:20:44 Uhr.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.


Fatal error: Cannot re-assign $this in /www/htdocs/v164461/wwwiroide/internetmarketingfachartikel/w2dranking55c02e3c3dc8c1f43f056f2b003c15cb.php on line 57